Press Releases

Okt. 26, 2015

Conrad Caine kürt die besten Startup-Ideen

München, 26. Oktober 2015 – Conrad Caine, der Gründer seiner gleichnamigen Agentur, ist am 24. Oktober 2015 bei der „Founders Fightnight“ im Münchner Boxwerk als Schiedsrichter in den Ring gestiegen. Bei dem etwas ungewöhnlichen Gründerwettbewerb standen sich 13 junge Startups im Wettkampf gegenüber und mussten in drei Runden ihre Unternehmens- und Produktideen verteidigen. Was im Boxring zählte waren jedoch nicht die fliegende Fäuste, sondern schlagkräftige Argumente. Die insgesamt fünf Jurymitglieder gaben dann im Boxring ihr kritisches Statement ab. Zu den vom Publikum gewählten Siegern zählen dieses Jahr Grillido, Sin Power und Mazel.

Die Idee zur Founders Fightnight, bei dem Startups gegen ihre Konkurrenten in den Boxring steigen, geht auf Jan Küster zurück, der zwei Gründerwettbewerbe ins Leben rief und selbst Hobby-Boxer ist. „Vieles, was ich im Boxring beachten muss, bringe ich auch den Startups bei. Zum Beispiel in Balance zu bleiben und den Ring zu kontrollieren. Ausdauer mitzubringen, schnell zu sein und gut zu reagieren“, so Küster. Der Wettbewerb wird seit 4. November 2015 beim Bayerischen Rundfunk im Format „Startup Bavaria“ als Webisode ausgestrahlt.  http://startupbavaria.de/#!2349

Share: